Kalis Lernwerkstatt Hagen

 

Eine Rechenstörung ist eine Teilleistungsstörung. 
Eltern, Erzieher oder Lehrer erkennen zuerst das Scheitern des Kindes an "gewöhnlichen" Aufgaben. 

Aufmerksamkeit, Zahlenverarbeitung, Mengenverständnis, Zählfertigkeiten, visuell-räumliche Verarbeitung, 

Sprachverständnis und gedächtnisbezogenses Rechnen im Allgemeinen sind meistens beeinträchtigt.